nasen und nauen

Termin:
08.09.2017 - 27.10.2017
Künstler:
Pia Fries

Pia Fries nasen und nauen

Pressetext:

Die Künstlerin Pia Fries zeigt während der DC Open „nasen und nauen“ Arbeiten aus ihrer Serie seewärts. In den abstrakt gestischen Bildern finden sich z.B. grafische Elemente der Radierung “Drei Galeeren im Sturm“ von Stefano della Bella (1610-1664). Barock und Renaissance als Quelle des Erinnerns verwandelt Pia Fries in die Frage nach der Existenz der Moderne. Damit hebt sie die Wahrnehmung des Konkreten auf und erzeugt durch ihren rhythmischen Duktus einen bildnerischen Kosmos.

Im Titel wird Pia Fries jedoch konkret: „ nasen“ sind karpfenähnliche Fische oder tropfende Farbe „nauen“ ist die schweizerische Bezeichnung für ein Lastschiff. Wird der Betrachter nach ihnen suchen, so bleibt ihm die Herausforderung, die Metamorphose als Erkenntnis des kreativen Prozesses zu sehen.

Pressetext Englisch:

During the DC open exhibition the works „ nasen und nauen“ of Pia Fries are from the series „ seawards“. The abstract gestural paintings are based upon a fond of etchings „ Three galleys in a storm“ by Stefano della Bella ( 1610-1664). Baroque and renaissance are the source of remembrance and Pia Fries transfers it to a question of modernity. Beside the concrete perception she is introducing us into her rhythmically free composition and visual space.

The title „nasen“ is loaned out from a fish similar to carp and has a double meaning in german, „nauen“ is a small boat in switzerland. The metamorphose of concrete subjects into cognition of creative processes will be in the eye of the beholder.

zur aktuellen Ausstellung